Menu

Kernkraftwerk Isar, Deutschland

Bedeutung elektrischer Energie und ihre Ursachen

Bedeutung elektrischer Energie und ihre Ursachen

Die Geschichte der Zivilisation ist die Geschichte der Erfindung immer neuer Methoden der Energieumwandlung, der Beherrschung ihrer neuen Quellen und letztlich der Steigerung des Energieverbrauchs.

Ein besonders bemerkenswerter Anstieg des Weltenergieverbrauchs ist in den letzten 200 Jahren seit Beginn des Industriezeitalters eingetreten: Er stieg um das 30-fache und erreichte 2001 14,3 Gt SKE / Jahr. Ein Mensch in einer Industriegesellschaft verbraucht 100-mal mehr Energie als ein primitiver Mensch und lebt 4-mal länger.

In der modernen Welt ist die Stromerzeugung die Grundlage für die Entwicklung von Grundstoffindustrien, die den Fortschritt der gesellschaftlichen Produktion bestimmen. In allen Industrieländern übertraf das Entwicklungstempo des Energiesektors das Entwicklungstempo anderer Industrien.

Warum ist elektrische Energie so wichtig geworden?

Ein Leben ohne elektrische Energie ist nicht vorstellbar. Elektrische Energie hat alle Bereiche menschlichen Handelns erobert: Industrie und Landwirtschaft, Wissenschaft und Raumfahrt, unser tägliches Leben.

Eine so breite Verbreitung erklärt sich durch ihre spezifischen Eigenschaften:

  • die Fähigkeit, sich in praktisch alle anderen Energiearten umzuwandeln (thermische Energie, mechanische Energie, Schall, Licht usw.)

  • die Fähigkeit, in großen Mengen relativ einfach über große Entfernungen übertragen zu werden

  • die enormen Geschwindigkeiten des elektromagnetischen Prozesses

  • die Fähigkeit, Energie anzupassen (Spannungsänderung, Frequenz).

  • die Anzahl der Energiequellen (Atomkraft, Solarenergie usw.)

Bedeutung elektrischer Energie in der Industrie

In der Industrie wird elektrische Energie sowohl zum Antrieb verschiedener Mechanismen als auch direkt in technologischen Prozessen eingesetzt. Die Arbeit moderner Kommunikationseinrichtungen (Telegraf, Telefon, Radio, Fernsehen) basiert auf der Verwendung von Elektrizität.

Ohne sie wäre die Entwicklung von Kybernetik, Computertechnik und Weltraumtechnik nicht möglich gewesen.

Bedeutung von Strom im Verkehr

Strom spielt in der Transportbranche eine sehr wichtige Rolle. Elektromobilität belastet die Umwelt nicht. Der elektrifizierte Schienenverkehr verbraucht viel Strom, wodurch es möglich ist, die Leistung von Straßen durch Erhöhung der Zuggeschwindigkeit zu erhöhen, die Transportkosten zu senken und den Kraftstoffverbrauch zu erhöhen.

Wie wirkt sich elektrische Energie auf die Umwelt aus?

Gleichzeitig ist Energie eine der Quellen negativer Auswirkungen auf Umwelt und Mensch. Betrifft:

  • die Atmosphäre (Sauerstoffverbrauch, Gasemissionen, Feuchtigkeit und feste Partikel),

  • Hydrosphäre (Wasserverbrauch, Schaffung künstlicher Stauseen, Einleitung von verschmutztem und erhitztem Wasser, flüssiger Abfall),

  • die Biosphäre (Emissionen von Giftstoffen) 

  • der Lithosphäre (Verbrauch fossiler Brennstoffe, Landschaftswandel).

 

Die negativen Auswirkungen der elektrischen Energie auf die Umwelt lösten zunächst keine große Besorgnis in der Bevölkerung aus. 

Doch Mitte der 70er Jahre des letzten Jahrhunderts fanden verschiedene Spezialisten zahlreiche Daten, die auf einen starken anthropogenen Druck auf das Klimasystem hinwiesen. Dieser Druck könnte zu einer globalen Katastrophe mit einem unkontrollierten Anstieg des Energieverbrauchs führen.

Kein anderes wissenschaftliches Problem hat seitdem so viel Aufmerksamkeit erregt wie das Problem der Gegenwart und insbesondere des kommenden Klimawandels.

Autor:

Erscheinungsdatum: 7. September 2021
Geändert am: 7. September 2021